News



05.10.2021
Neue Impfstrategie ab Oktober 2021

Bis zum 30.09.2021 wurden 101.911 Impfungen gegen das Coronavirus SARS-Cov-2 im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt Schweinfurt und Landratsamt Schweinfurt sowie von den Mobilen Teams in Stadt und Landkreis Schweinfurt verabreicht. Das waren 50.950 Erstimpfungen, 49.599 Zweitimpfungen und 1.362 Auffrischungsimpfungen.


Ab Oktober 2021 hat sich die Impfstrategie auf Grundlage von Bund- und Länderbeschlüssen geändert. Während einige Impfzentren in Unterfranken schließen, bleibt das Impfzentrum in Schweinfurt noch erhalten, wird seine bislang siebentägige Erreichbarkeit aber auf einen Tag reduzieren. Hintergrund ist, dass ab Oktober vorrangig die niedergelassenen Ärzte die Impfungen verabreichen sollen; die Impfzentren dienen nur noch der Ergänzung dieses Impfangebots.

So ist das Impfzentrum auf dem Volksfestplatz ab Oktober 2021 nur noch mittwochs zur Impfsprechstunde von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. An diesem Tag kann weiterhin ohne vorherige Registrierung und ohne Termin geimpft werden. An den anderen Tagen (auch samstags und sonntags) finden auf dem Volksfestplatz grundsätzlich keine Impfungen mehr statt! Telefonisch ist das Impfzentrum unter der Hotline 0800-8772834 weiterhin montags bis freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr erreichbar.

Der Kinderimpftag wurde zum 01. Oktober 2021 eingestellt.

Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren können ab diesem Zeitpunkt alle angebotenen Impfmöglichkeiten nutzen; unter 16-Jährige müssen bei der Erstimpfung von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

Neben der Impfsprechstunde bleibt der Impfbus erhalten. Er fährt ab 04. Oktober bis vorerst zum 31. Dezember 2021 weiterhin durch Stadt und Landkreis Schweinfurt, jedoch nur noch an drei Tagen in der Woche, jeweils von Montag bis Mittwoch.
Die Termine werden wie gewohnt auf der Homepage der Stadt Schweinfurt unter www.schweinfurt.de/sonderimpfungen und auf der Homepage des Landkreises Schweinfurt unter
www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung veröffentlicht.

 

Zudem hat die Stadt Schweinfurt eine Ladenfläche in der Stadtgalerie angemietet. Dort wird ab Anfang Oktober bis ebenfalls vorerst 31. Dezember 2021 am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 11:00 bis 19:00 Uhr geimpft. Auch hier ist keine Terminvereinbarung nötig. So kann das bisher gut angenommene Angebot des „Impfen vor Ort“, das bisher auf einer Sonderfläche in der Stadtgalerie stattfinden konnte, fortgeführt werden. Auch im Landkreis gibt es gleichbleibende Impfstandorte. Impfen vor Ort wird zunächst jeden Donnerstag, beginnend ab dem 07. Oktober 2021, im Hallenbad Gochsheim von 17.00 bis 19.30 Uhr und jeden Freitag, beginnend ab Oktober 2021, in der Touristinfo Gerolzhofen von 10.00 bis 12.00 Uhr und im Anschluss im Steigerwaldzentrum Handthal von 13.00 bis 16.00 Uhr angeboten. 

Hinweis: Das Impfzentrum von Stadt Schweinfurt und Landratsamt Schweinfurt bietet keine Impfungen für schwangere Frauen an. Diese werden bei Interesse an einer Corona-Schutzimpfung gebeten, sich an ihre Gynäkologin oder ihren Gynäkologen zu wenden. Dieser kann eine sicherere Anamnese erstellen, um Nachteile für das ungeborene Kind sicher auszuschließen. Stillende Mütter erhalten auch bei den Sonderimpfaktionen und im Impfzentrum eine Impfung.
WICHTIG: Alle Personen, die für ihre Zweitimpfung bereits einen Termin im Impfzentrum haben, können ohne Termin zu einem ihnen passenden Termin ab Montag, 04. Oktober in die Stadtgalerie kommen, um dort ihre Zweitimpfung zu erhalten.

Mit diesen organisatorischen Änderungen einher gehen auch Änderungen zu den Impfstoffen.

Die Erstimpfungen mit dem Impfstoff des Herstellers Moderna wurden auf Grund der sehr geringen Nachfrage zum Ende September 2021 eingestellt. Es werden nur noch die bereits geplanten Zweitimpfungen mit diesem Impfstoff durchgeführt.

So wird ab Oktober 2021 ausschließlich der Impfstoff von BioNTech verimpft. Vorhandene Restbestände von Johnson & Johnson können bei Interesse ebenfalls geimpft werden.

Aufgrund der Neuausrichtung wurde auch die Impfstoffversorgung geändert. Die Belieferung wird nun nicht mehr vom Freistaat Bayern organisiert, die Impfzentren bestellen den Impfstoff nun über Apotheken beim Medikamentengroßhandel. An einer Belieferung des Impfzentrums interessierte Apotheken in der Stadt Schweinfurt oder der näheren Umgebung werden gebeten, sich per Email an impfzentrum@schweinfurt.de zu wenden.

 

Quelle: Landratsamt Schweinfurt