Wappen von Niederwerrn

Aktuelles | Offene Gesellschaft“ auch im Landkreis Schweinfurt

Bundesweiter Aktionstag am 18. Juni 2022 steht für Vielfalt, Zusammenhalt und Gerechtigkeit

Bürgerinnen und Bürger des Landkreises miteinander ins Gespräch bringen, Begegnungen ermöglichen und ein offenes Miteinander fördern – das sind wichtige Anliegen der Bildungskoordinatorin für Menschen mit Migrationshintergrund als Teil des Arbeitsbereiches „Ehrenamt und Teilhabe“ am Landratsamt Schweinfurt.

Der bundesweite Aktionstag „Tag der Offenen Gesellschaft“ am Samstag, 18. Juni 2022, verfolgt ähnliche Ziele und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Platz machen!“. Die Themen Willkommenskultur, Barrierefreiheit, gesellschaftliche Teilhabe und faire Chancen für alle stehen dieses Mal im Vordergrund.

Die Bildungskoordinatorin möchte Bürgerinnen und Bürger, Einrichtungen, Vereine, Initiativen und alle Interessierte der Region Schweinfurt auch in diesem Jahr auf den zum fünften Mal stattfindenden Aktionstag aufmerksam machen und dazu einladen, sich zu beteiligen. Über die Website www.offenegesellschaft.org/mitmachen/ sehen Interessierte, welche Formen der Beteiligung möglich sind.

Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen sind Solidarität und Mitsprache wichtige Werte und zentrale Bausteine der Demokratie. Die letzten Monate haben gezeigt, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt in der Region Schweinfurt stark ist und Willkommenskultur aktiv gelebt wird.

Detaillierte Informationen und beispielhafte Beiträge des Landratsamts aus dem vergangenen Jahr sind online zu finden unter www.landkreis-schweinfurt.de/bildungskoordination im untenstehenden Bereich „Weiterführende Leistungen“, „Tag der Offenen Gesellschaft“.

Für Fragen und Anregungen rund um den Aktionstag steht die Bildungskoordinatorin für Menschen mit Migrationshintergrund per E-Mail an bildungskoordination@lrasw.de oder telefonisch unter 09721/55-612 gerne zur Verfügung.

Zum Aktionstag: Die bundesweite Initiative „Die Offene Gesellschaft“ ist eine unabhängige, bürgerschaftliche Initiative ohne Parteibindung. Die grundsätzliche Idee dabei ist es, sich mit eigenen Beiträgen an dem „Tag der Offenen Gesellschaft“ zu beteiligen. Neben einladenden Runden in Form von aufgestellten Tischen können dies auch Aktionen und Gespräche on- wie offline sein – dieses Jahr unter dem Hashtag #TdOG22. Beiträge in Form von Videos, Fotografien, Online-Diskussionen, Plakaten etc. sind denkbar.

Mehr Informationen zum „Tag der Offenen Gesellschaft“ finden Bürgerinnen und Bürger unter www.tdog22.de.