News



05.05.2020

Ergebnisbericht für die Sitzung des Finanzausschusses vom Dienstag, den 21. April 2020

 

 

 

Öffentliche Tagesordnungspunkte:

 

1.

Eröffnung der Sitzung und Bericht aus der letzten Sitzung

Bekanntgabe aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung:

- Ehrungen und Ehrenzeichen

- Ehrenbürgerwürde an Herrn Maul

- Anlehnend an Fuhrparkkonzept drei neue Fahrzeuge

- Regal Schreierhalle

- Nachträge zu Baumaßnahmen

- Grundstücksangelegenheiten

   

2.

Bauanfrage - mögliche Wohnbebauung, Fl.Nr. 876, Gemarkung Niederwerrn, Friedrich-Ebert-Straße 14

Der Finanzausschuss stellt in seiner Funktion als Ferienausschuss aus städtebaulicher Sicht, besonders auch mit Rücksicht auf die umgebende, überwiegend von Ein- und Zweifamilienhäusern geprägte Bebauung, die Zustimmung zu den Varianten 2A und 2B mit 6 Reihenhäusern mit zwei Vollgeschossen in Aussicht. Bevorzugt wird die Variante 2A mit Satteldach.

Es wird dem Bauherrn empfohlen, eine formelle Bauvoranfrage einzureichen, um die Parksituation, Abstandsflächen, Höhenentwicklung in Bezug auf die bestehende Bebauung und die alternative Dachform „Pultdach für Stadthäuser“ mit der Bauaufsichtsbehörde zu klären.

Abstimmungsergebnis: Ja: 7 / Nein: 0

   

 

 

Öffentliche Tagesordnungspunkte:

1.

Eröffnung der Sitzung und Bericht aus der letzten Sitzung

Bekanntgabe aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung:

- Ehrungen und Ehrenzeichen

- Ehrenbürgerwürde an Herrn Maul

- Anlehnend an Fuhrparkkonzept drei neue Fahrzeuge

- Regal Schreierhalle

- Nachträge zu Baumaßnahmen

- Grundstücksangelegenheiten

   

2.

Bauanfrage - mögliche Wohnbebauung, Fl.Nr. 876, Gemarkung Niederwerrn, Friedrich-Ebert-Straße 14

Der Finanzausschuss stellt in seiner Funktion als Ferienausschuss aus städtebaulicher Sicht, besonders auch mit Rücksicht auf die umgebende, überwiegend von Ein- und Zweifamilienhäusern geprägte Bebauung, die Zustimmung zu den Varianten 2A und 2B mit 6 Reihenhäusern mit zwei Vollgeschossen in Aussicht. Bevorzugt wird die Variante 2A mit Satteldach.

Es wird dem Bauherrn empfohlen, eine formelle Bauvoranfrage einzureichen, um die Parksituation, Abstandsflächen, Höhenentwicklung in Bezug auf die bestehende Bebauung und die alternative Dachform „Pultdach für Stadthäuser“ mit der Bauaufsichtsbehörde zu klären.

Abstimmungsergebnis: Ja: 7 / Nein: 0