News



16.12.2008
Bahnhaltepunkt Oberwerrn

Ein Ereignis der besonderen Art fand am vergangenen Sonntag (14.12.2008) in den frühen Morgenstunden in Oberwerrn statt.

Pünktlich um 05.03 Uhr fuhr der erste Zug nach mehr als dreißig Jahren in den neugestalteten Oberwerrner Bahnhof ein. 

Trotz der frühen Morgenstunde hatten sich bereits rund ein halbes Dutzend Fahrgäste eingefunden um an der „Jungfernfahrt“ teilzunehmen. 

Der einzige Fahrgast der Ihnen noch zuvor kam war allerdings Bürgermeister Peter Seifert. Er hatte es sich nicht nehmen lassen, der erste Fahrgast der neuen Linie zu sein und in „seinem“ Oberwerrn auszusteigen. 

Bei dem kurzen Fahrgastwechsel blieb allerdings trotz allem noch Zeit, mit einem Foto dieses Ereignis festzuhalten. 

Die DB Regio AG und die Erfurter Bahn (EB) werden künftig fast stündlich zwischen 05.00 Uhr in der Früh und 23.00 Uhr in der Nacht den Bahnhaltepunkt Oberwerrn passieren. 

In nördlicher Richtung kann man so künftig Bad Kissingen/Gemünden oder Bad Neustat/Mellrichstad/Meiningen erreichen. In südlicher Richtung liegt als nächster Stopp der Schweinfurter Hauptbahnhof mit seiner Vielzahl von Einkaufs- und Umsteigemöglichkeiten. 

Der Bahnhaltepunkt ist weitgehend fertiggestellt. Er verfügt über zwei barrierefreie Zugänge, Beleuchtung, Uhren und Abfallkörbe. Die restlichen Serviceeinrichtungen wie Bänke, Wetterschutz, Lautsprecher sowie Leitlinien für Blinde und Sehbehinderte werden im Frühjahr bis zur offiziellen Einweihung ergänzt. 

Ebenfalls bereits jetzt funktionstüchtig ist der im Rahmen der Dorferneuerung errichtete Park-and-Ride-Parkplatz mit 30 Stellplätzen. 

Nähere Informationen auch Online im Schweinfurter Tagblatt unter http://www.mainpost.de/lokales/schweinfurt/Landkreis-Schweinfurt;art763,4877070 

Der Fahrplan wurde in der vergangenen Woche an die Haushalte verteilt und ist im Internet unter www.bayern-takt.de und www.fahrplanauskunft.de einzusehen. 

Von Links nach Rechts im Bild:
Fahrgäste vom Stammtisch „Alter Knochen“, Bürgermeister Peter Seifert, das diensthabende Zugpersonal mit Zugführer Matthias Scherzberger