Wappen von Niederwerrn

Aus dem Rathaus | Hinweis an Hundehalter/innen - Der Knigge in der Hundehaltung

Wie es der Volksmund so schön sagt: Wie der Herr – so´s Gescherr!

Liebe Hundehalterinnen, liebe Hundehalter,

Sie tragen eine große Verantwortung.

Das Verhalten eines Einzelnen beeinflusst das Bild aller Hundehalter in der Öffentlichkeit.

Bitte tragen auch Sie Ihren Teil dazu bei, das Image von Hunden und ihren Herrchen zu verbessern!

Es sollte inzwischen selbstverständlich sein, dass jeder Hundebesitzer die Kothaufen seines Hundes auf öffentlichen Wegen und Plätzen, in Grünstreifen und auf landwirtschaftlich genutzten Flächen aufsammelt.

Auf dem Gemeindegebiet sind nun insgesamt 25 sog. Hundetoiletten aufgestellt. Diese werden mehrmals wöchentlich durch den Bauhof geleert. Werfen Sie daher die vollen Hundekottüten ausschließlich in diese bereitgestellten Abfallbehälter und NICHT in die Landschaft! Dies sieht nicht nur hässlich aus, es ist auch einfach unsinnig, denn in Plastik verpackt kann die Hinterlassenschaft Ihres Vierbeiners nicht verrotten.

Begegnen Ihnen und Ihren Hunden unterwegs Spaziergänger, Radfahrer, Reiter oder Jogger, rufen Sie Ihren Hund unverzüglich zu sich, auch wenn ihr Hund ein ganz lieber ist. Denn Sie wissen nicht, ob der Andere schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht hat, oder ganz einfach Angst vor Ihrem tierischen Freund hat.

Leinen Sie daher Ihren Hund an, denn dies ist am sichersten für alle Beteiligten.

Treffen Sie unterwegs einen anderen Hundebesitzer, dessen Hund angeleint ist, so nehmen Sie Ihren Hund bitte ebenfalls an die Leine!

Treffen Sie einen oder mehrere Hundebesitzer mit freilaufenden Hunden, fragen Sie zuerst nach, ob Kontakt erwünscht ist. Lassen Sie Ihren Hund keinesfalls einfach zu anderen Hunden hinlaufen nur, weil diese ebenfalls freilaufen.

Fazit: Gegenseitige Rücksichtnahme, Regeln beachten und damit das Image aufbessern.

Herzlichst,

Ihre Bürgermeisterin Bettina Bärmann