Wappen von Niederwerrn

Aktuelles | Landkreis Schweinfurt erreicht zweiten Platz der „Recyclingpapierfreundlichsten Landkreise“ Deutschlands

Bundesministerin Steffi Lemke hat den Landkreis Schweinfurt für die vorbildliche Verwendung von Blauer-Engel-Papier geehrt. Stellvertretender Landrat Thomas Vizl nahm die Auszeichnung im Bundesumweltministerium in Berlin entgegen und freute sich über das abermals gute Abschneiden des Landkreises Schweinfurt, der bei dem jährlich ausgelobten Wettbewerb regelmäßig Top-3-Platzierungen erreicht.

Heuer landete der Landkreis auf dem zweiten Platz der „Recyclingpapierfreundlichsten Landkreise“ im Papieratlas-Landkreiswettbewerb 2022, der von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) ausgerichtet wird. In diesem Jahr haben erstmals 75 Landkreise ihre Daten eingereicht und die durchschnittliche Recyclingpapierquote auf über 84 Prozent gesteigert.

„Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung, es bestätigt unseren Weg hin zu einer möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Verwaltung. Diesen Weg wollen wir natürlich konsequent weitergehen und nach Möglichkeit zusätzliche Energie- und CO2-Einsparpotenziale aktivieren. Daran arbeiten wir täglich“, sagte Landrat Florian Töpper.

Der Landkreis Schweinfurt nutzt in der Verwaltung, den Schulen und der Hausdruckerei ausschließlich Blauer-Engel-Papier und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz: Recyclingpapier spart in der Produktion im Vergleich zu Frischfaserpapier durchschnittlich 78 Prozent Wasser und 68 Prozent Energie und verursacht deutlich weniger CO 2-Emissionen. So bewirkte der Landkreis Schweinfurt im vergangenen Jahr eine Einsparung von mehr als 650.000 Litern Wasser und über 140.000 Kilowattstunden Energie.

Der Papieratlas dokumentiert seit 2018 jährlich den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten deutscher Landkreise. Partner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und der Deutsche Landkreistag. Den Titel „Recyclingpapierfreundlichster Landkreis“ erhielt in diesem Jahr der Unstrut-Hainich-Kreis. Der Landkreis Cochem-Zell und der Kreis Viersen belegen gemeinsam den dritten Platz. In der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ gewann der Landkreis Northeim.

Neben dem Landkreiswettbewerb findet der Papieratlas bereits seit 2008 für Städte und seit 2016 für Hochschulen statt. Die diesjährigen Auszeichnungen gingen an die Städte Nürnberg und Arnsberg sowie an die Universität Vechta, die Zeppelin Universität und die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen.

Papieratlas2022

Im Bild: Bundesumweltministerin Steffi Lemke überreicht Thomas Vizl, stellvertretender Landrat des Landkreises Schweinfurt, die Urkunde für den Papieratlas-Landkreiswettbewerb 2022. Rechts: Ulrich Feuersinger, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier.

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Foto: Christoph Wehrer/BMUV