Wappen von Niederwerrn

Aktuelles | 10.12.2022: Problemmüllsammlung in Niederwerrn - Ersatztermin

Am Dienstag, 13. September 2022, startete die diesjährige Herbstproblemmüllsammlung im Landkreis Schweinfurt. 

Bedingt durch Personalausfall konnte der angekündigte Termin nicht eingehalten werden.

Ersatztermin: Niederwerrn - Samstag, den 10.12.2022, von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr, Jahnstraße/Sportplatz.

Zusätzlich finden ganzjährig Sammlungen zu bestimmten Zeiten an den Wertstoffhöfen Gerolzhofen bzw. Rothmühle jeweils in der ersten Woche des Monats* (von November bis März jeweils samstags, von April bis Oktober jeweils donnerstags bzw. freitags) statt. Auch hier ist die Annahme auf haushaltsübliche Mengen (bis 25 kg) Problemmüll begrenzt.

*In den Monaten, in denen der jeweils erste Tag auf einen Feiertag fällt, verschiebt sich die Sammlung in die zweite Woche.

Im Folgenden findet sich eine Auflistung, wann die stationäre Problemmüllsammlung an der Kompostanlage Gerolzhofen bzw. am Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Rothmühle stattfindet:

AWZ Rothmühle

Samstag, 05.11.2022, 11:00 - 13:00 Uhr

Samstag, 03.12.2022, 11:00 - 13:00 Uhr

Kompostanlage Gerolzhofen

Samstag, 05.11.2022, 08:00 - 09:30 Uhr

Samstag, 03.12.2022, 08:00 - 09:30 Uhr.

Bitte beachten: Die vorgegebenen Annahmezeiten sind einzuhalten. Eine Ausdehnung der Annahmezeit ist aufgrund von Folgeterminen nicht möglich.

Folgende Stoffe können in haushaltsüblichen Mengen kostenlos am „Giftmobil“ abgegeben werden:

Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren

Haushaltsbatterien und Akkus, z.B. Knopfzellen, Rundzellen, Akkugeräte. Haushaltsbatterien/-akkus können auch kostenfrei im Handel (d. h. in allen Geschäften, die auch Haushaltsbatterien/-akkus verkaufen) zurückgegeben werden.

Gartenchemikalien, z.B. Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel

Haushaltschemikalien, z.B. Reinigungsmittelreste

Heimwerkerchemikalien, z.B. Pinselreiniger, Lacke (die noch nicht vollständig eingetrocknet sind), Säuren und Laugen

quecksilberhaltige Schalter und Thermometer

Spraydosen mit Resten

Problemabfälle rund ums Auto, z.B. Fahrzeugbatterien, Ölfilter. Beim Kauf einer Fahrzeugbatterie erhebt der Handel ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro. Das Pfand wird jedoch nicht erhoben, wenn gleichzeitig eine Fahrzeug-Altbatterie zurückgegeben wird.

Elektrokleingeräte bis zu einer Kantenlänge von 20 cm, z. B. Handys, Uhren, Thermostate und Ähnliches ... Diese werden – genauso wie größere Elektrogeräte – kostenfrei bei der Sperrmüllsammlung abgeholt sowie am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle und der Kompostanlage Gerolzhofen ebenso wie bei vielen Gemeinden kostenfrei angenommen.

Außerdem:

Speiseöle (wie Frittieröl) werden kostenfrei bei der Problemmüllsammlung angenommen (zur Verwertung). Feste Speisefette und kleine Mengen Speiseöle dürfen in die Biotonne.

Altes Motoren- und Getriebeöl wird nur gegen Gebühr (ca. 0,50 Euro/l) angenommen, weil Altöl gegen Vorlage des Kassenbelegs oder beim Kauf von Motoren-/Getriebeöl kostenlos vom Handel zurückgenommen werden muss.

Folgende Abfälle sind kein Problemmüll und gehören daher in die Restmülltonne:

Altmedikamente

Reste von Dispersionsfarbe (= haushaltsübliche Wandfarbe)

leere Ölbehältnisse mit anhaftenden Mineralölresten

ausgehärtete Farb-, Lack- und Kleberreste.

Leere Farbeimer (spachtelrein!) gehören zur Wertstoffsammlung.

Weitere Informationen erhalten Bürgerinnen und Bürger bei der Abfallberatung im Landratsamt Schweinfurt (Telefon 09721/ 55-546 oder per E-Mail an: abfallberatung@lrasw.de).

Quelle: Landratsamt Schweinfurt