Wappen von Niederwerrn

Aktuelles | Im Landkreis Schweinfurt gibt es jetzt einen Landschaftspflegeverband

Bei der Gründungsversammlung am 13. Oktober 2022 im Landratsamt Schweinfurt brachten die Gründungsmitglieder die Vereinsgründung auf den Weg und wählten Landrat Florian Töpper einstimmig zum Vorsitzenden des neuen „Landschaftspflegeverbands Landkreis Schweinfurt e.V.“.

Nachdem die Kreisgremien im Jahr 2019 die Verwaltung des Landratsamtes damit beauftragt hatten, die Gründung eines Landschaftspflegeverbandes im Landkreis Schweinfurt zu unterstützen, fand nach Vornahme der notwendigen Vorbereitungen im vergangenen Jahr - angestoßen durch Wasserlosens ersten Bürgermeister Anton Gößmann (Interkommunale Allianz Oberes Werntal / Öko-Modellregion Oberes Werntal) - eine Impulsveranstaltung im Landratsamt statt, in der die damaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen der Kommunen, der Land- und Forstwirtschaft sowie des Naturschutzes zugestimmt hatten, eine Vereinsgründung zu forcieren. In seiner Sitzung vom 5. Oktober 2022 hat sich der Kreistag mit großer Mehrheit für die Mitgliedschaft
des Landkreises im künftigen Verein ausgesprochen. Die Gründung ist nun am 13. Oktober 2022 formal erfolgt.

Landschaftspflegeverbände kümmern sich um die Erhaltung der Kulturlandschaft und die Pflege besonderer Biotope und ökologisch wertvoller Flächen sowie die Entwicklung von Biotopverbundsystemen. Durch den zu gleichen Teilen besetzten neunköpfigen Vorstand werden insbesondere die Interessen und Belange der Kommunen, der Land- und Forstwirtschaft sowie des Naturschutzes gleichermaßen repräsentiert und verfolgt.

In den Vereinsvorstand wurden gewählt:
Vorsitzender: Florian Töpper (Kommunen)
Stellvertreter: Michael Mikus (Landwirtschaft)
Stellvertreter: Detlev Reusch (Naturschutz)
Weitere Vorstandsmitglieder für den Bereich Kommunen sind: Peter Gehring, Anton Gößmann, für den Bereich Landwirtschaft: Barbara Göpfert, Udo Rumpel und für den Bereich Naturschutz: Dr. Hannes Brehm, Udo Baake.

Nicht Mitglied des Vorstands sind die gewählten Rechnungsprüfer des Vereins: Stefan Rottmann und Konrad Bonengel.

Beate Krettinger, die für Bayern zuständige Landeskoordinatorin beim Deutschen Verband für Landschaftspflege, hat die Vereinsgründung im Landkreis Schweinfurt begleitet. Der Dachverband steht dem Verein in rechtlichen wie inhaltlichen Fragen auch zukünftig beratend zur Seite.

Federführend vorbereitet und durchgeführt wurde die Vereinsgründung von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Umweltamt am Landratsamt Schweinfurt. Dort erwartet sich insbesondere der amtliche Naturschutz von einer Mitgliedschaft im Landschaftspflegeverband bei der Initiierung und der praktischen Umsetzung von Natur- und Landschaftsschutzprojekten eine starke Unterstützung und Entlastung, da die Aufgabenfülle stetig zunimmt.

Landrat Florian Töpper dankte allen, die dazu beigetragen haben, dass die Gründung des Vereins gelingen konnte und hob dabei besonders den Einsatz von Wasserlosens erstem Bürgermeister Anton Gößmann hervor, der das Projekt im Vorfeld maßgeblich vorangetrieben hatte: „Herzlichen Dank für Dein persönliches Engagement. Ohne Dich wären wir heute nicht hierher gelangt“, sagte Töpper vor den Gründungsmitgliedern. Der neu gegründete Verein werde allen einen Mehrwert bieten, versprach Töpper. Er wolle gemeinsam mit dem Vorstand sowie den Vereinsmitgliedern und dem Fachbeirat den Vereinszweck erfüllen und Naturschutz, Landschaftspflege sowie Klimaschutz fördern und voranbringen. So etwa sollen die reizvollen Landschaftsbilder im Landkreis Schweinfurt in ihrer Vielfalt und ihrem Artenreichtum erhalten und die Kulturlandschaft in ihrer „standorttypischen Ausprägung“ gepflegt und ausgebaut werden. „Der Mehrwert soll sich auf alle Gemeinden im Landkreis erstrecken, das ist mein Anspruch“, sagte Töpper. Und: „Die Parität soll gelebt werden.“

Mitglieder im Landschaftspflegeverband Landkreis Schweinfurt können Gebietskörperschaften, Naturschutzverbände, Bauernverbände, Maschinenringe, Forstbetriebsgemeinschaften oder auch Privatpersonen werden.

Mittlerweile gibt es Landschaftspflegeverbände auf über 80 Prozent der Fläche in Bayern. Der Landschaftspflegeverband Landkreis Schweinfurt e.V. ist der 70. in Bayern.

Vorstand Landschaftspflegeverband LK SW_Foto Lösch

Im Bild: Der Vorstand des neu gegründeten Landschaftspflegeverbands um Vorsitzenden Landrat Florian Töpper (Vierter von links) setzt sich aus insgesamt neun Mitgliedern zusammen, die zu gleichen Teilen aus den Bereichen Kommunen, Landwirtschaft und Naturschutz stammen; hinzu kommen zwei Rechnungsprüfer, die nicht Mitglied des Vorstands sind.

Foto: Landratsamt Schweinfurt/Andreas Lösch