Wappen von Niederwerrn

Aktuelles | PCR-Testzentrum Schweinfurt und Schnelltestzentrum Gerolzhofen: Einstellung des Testbetriebes zum 30. Juni 2022

Derzeit betreibt das Landratsamt Schweinfurt noch ein Schnelltestzentrum in der Stadt Gerolzhofen. Zudem betreibt das Landratsamt gemeinsam mit der Stadt Schweinfurt das PCR-Testzentrum in Schweinfurt.

Für die Erstattung durchgeführter Testungen in den lokalen SARS-CoV-2-Testzentren über die Coronavirus-Testverordnung (TestV) liegt derzeit seitens des Bundesgesundheitsministeriums nur bis zum 30. Juni 2022 eine Finanzierungszusage vor.            

Da genauere Informationen zu einer Fortführung der lokalen Testzentren derzeit noch nicht bekannt sind, hat sich das Landratsamt Schweinfurt entschlossen, zunächst alle von ihm betriebenen, lokalen Testzentren zu schließen. Letztmaliger Betrieb des PCR-Testzentrums Schweinfurt und des Schnelltestzentrums Gerolzhofen ist daher am 30. Juni 2022.

Sobald Informationen vorliegen – insbesondere zur Frage, welche Testungen künftig in den lokalen Testzentren sowie in Teststellen anderer berechtigter Leistungserbringer vorgesehen sind –, werden diese geprüft, um anschließend zu entscheiden, ob und in welchem Umfang wieder lokale Testzentren eröffnet werden, stets gemessen am aktuellen Bedarf. Dazu wird das Landratsamt über eine gesonderte Pressemitteilung informieren.

In der Zwischenzeit bitten wir Bürgerinnen und Bürger die anderen Testangebote privater Anbieter zu nutzen, sodass eine mögliche Corona-Infektion frühzeitig erkannt wird und weitere Ansteckungen verhindert werden können. Aktuelle Öffnungszeiten und eine Übersicht über alle Testangebote in der Region Schweinfurt finden Bürgerinnen und Bürger auf der Website des Landratsamtes Schweinfurt unter www.landkreis-schweinfurt.de/coronatest oder unter www.schweinfurt.de/coronatest

Die Verantwortlichen im Landratsamt bedanken sich bei allen Beteiligten für den Einsatz und die Bereitschaft, andere zu unterstützen und würdigen dieses außerordentlich große Engagement. Alle Helferinnen und Helfer haben ein hohes Maß an Verlässlichkeit gezeigt und waren über Monate hinweg auch an Wochenenden und Feiertagen im Einsatz.