News



13.07.2021
Ergebnisbericht für die Sitzung des Gemeinderates vom Dienstag, den 06.07.2021

1. Eröffnung der Sitzung und Bericht aus der letzten Sitzung

Erste Bürgermeisterin Bärmann eröffnet die Sitzung und begrüßt die anwesenden Gemeinderatsmitglieder.

 

2. Bauantrag - Neubau einer Wohnanlage, Fl.Nr. 876 + Teilfl. aus 875, Gemarkung Niederwerrn; Friedrich-Ebert-Straße 14

Der Gemeinderat beschließt, gemäß § 36 i.V.m. § 34 Baugesetzbuch (BauGB) das gemeindliche Einvernehmen zur Errichtung einer Wohnanlage mit 18 Wohneinheiten, Stellplätzen und Doppelparkern zu erteilen. Die Wohnanlage ist vorgesehen für Senioren, Singles bzw. junge Paare. Dem Antrag auf Ablöse des Spielplatzes sowie der Ablöse von 6 Stellplätzen wird stattgegeben.

Abstimmungsergebnis: Ja: 11 / Nein: 6

 

3. Jahresrechnung 2020 - Genehmigung von über- und außerplanmäßigen Ausgaben

Der Gemeinderat genehmigt die angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben über 50.000 Euro des Haushaltsjahres 2020.

Abstimmungsergebnis: Ja: 17 / Nein: 0

 

4. Jahresrechnung 2020 - Anerkennung

Der Gemeinderat nimmt das Ergebnis der Jahresrechnung 2020 zur Kenntnis und beauftragt den Rechnungsprüfungsausschuss mit der örtlichen Prüfung.

Abstimmungsergebnis: Ja: 17 / Nein: 0

 

5. Rathaus - Öffnungszeiten

Der Gemeinderat beschließt das Rathaus ab 01.08.2021 für den Publikumsverkehr wie folgt zu öffnen:

Dienstag: 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag: 14.00 - 17.00 Uhr

Die Bürgerinnen und Bürger können weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung das Rathaus aufsuchen.

Abstimmungsergebnis: Ja: 17 / Nein: 0

 

6. Informationen der Verwaltung - öffentlich

Die Verwaltung informiert über verschiedene Angelegenheiten. Es sind auch in diesem Jahr verschiedene Ferienspaßaktionen sowie eine Ferienbetreuung des Landratsamtes Schweinfurt geplant.

Die Hallen sowie das Gemeindezentrum sollen ab dem 30.07.2021 wieder geöffnet werden.

 

7. Mitteilungen und Anfragen - öffentlich

Seitens des Gemeinderates wurden verschiedene Anfragen gestellt. Die gemeindlichen Obstbäume werden wieder farblich markiert, so dass die Bürger das Obst abernten können.