Vergabe von Bauleistungen der Gemeinde Niederwerrn

Vergabe von Bauleistungen der Gemeinde Niederwerrn

Bauleistungen nach der VOB/A sowie Liefer- und Dienstleistungen der Gemeinde Niederwerrn werden entsprechend der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministerium des Innern vom 22.12.2017 vergeben:

Nationale Ausschreibungen

Freihändige Vergabe:

Bis zu einer Wertgrenze von 50.000 EURO (ohne Umsatzsteuer) werden Leistungen nach der VOB/A sowie Liefer- und Dienstleistungen freihändig vergeben.

Beschränkte Vergabe:

VOB/A
Eine beschränkte Ausschreibung findet bis zu folgenden Wertgrenzen statt:

a) 500.000 € im Tief-, Verkehrs- und Ingenieurbau,

b) 125.000 € für Ausbauwerke (ohne Energie- und Gebäudetechnik) sowie 
                        Landschaftsbau und Straßenausstattung

c) 250.000 € für alle übrigen Gewerke

Liefer- und Dienstleistungen:
Soweit die UVgO Anwendung findet, wird eine beschränkte Ausschreibung bis zu einer Wertgrenze von 100.000 € durchgeführt.

Öffentliche Ausschreibungen:
Auftragsvergaben über den o.g. Wertgrenzen werden öffentlich ausgeschrieben. Die Bekanntmachung der öffentlichen Ausschreibungen erfolgt im Bayerischen Staatsanzeiger sowie auf der Internetseite des Bayerischen Staatsanzeigers: http://www.staatsanzeiger-eservices.de.

Informationen nach § 19 Abs. 5 (ex-ante-Veröffentlichung) und § 20 Abs. 3 VOB/A (ex-post-Veröffentlichung).

Die Gemeinde informiert fortlaufend auf der Internetseite des Bayerischen Staatsanzeigers: www.staatsanzeiger-eservices.de sowie auf der Homepage der Gemeinde Niederwerrn

  • über beabsichtigte beschränkte Auftragsvergaben ab einem Auftragswert von 25.000 € (ohne Umsatzsteuer) und
  • über Zuschlagserteilungen ab einem Auftragswert von 15.000 € (ohne Umsatzsteuer).

 

Europaweite Ausschreibungen

Die EU-Schwellenwerte betragen für
a) Bauaufträge: 5,548 Mio. EURO
b) Liefer- und Dienstleistungen: 221.000 EURO



 Information über Auftragsvergabe SST Salz.pdf  Formblatt 341 Information Auftragsvergabe Straßensanierungen 2018 / 2019